Die Enzykliken des Sockenpapstes

Von ihrer Schwester genötigt sieht sich ihre Heiligkeit, das geistige Oberhaupt der Socken und strumpfverwandten Kleidungsstücke, dazu genötigt, ihr grenzenloses Randwissen nun auch per Sockenblog in die WWWelt hinauszusenden.

土曜日, 8月 05, 2006

Desillusionierung durch Spracherwerb

Heute möchte ich einen kleinen Exkurs unternehmen, der nur peripher mit Japan und seinen narrischen Bewohnern zu tun hat. Kennen wir nicht alle das Phänomen, dass uns, wenn man die Namen fremder Orte oder Wörter einer fremden Sprache hört, ein Hauch von Exotik um die Nase streift? Wir beginnen uns in der Phantasie romantische Abenteuer und poetische Szenerien auszumalen ... bis wir irgendwann einmal erfahren, was die fremden Wörter wirklich bedeuten...

Darum hört man ja auch vor allem im Teenageralter lieber englische als deutsche Lieder an - denn die nur rudimentären englischen Sprachkenntnisse gewähren einen enormen Interpretationsspielraum, in den man dann seine ganzen pubertären Hoffnungen, Sehnsüchte und Schmerzen hineinprojizieren kann.
Nimmt man sich jedoch die Zeit und übersetzt die Texte der gesamten Kuschel-Rock CD muss man danach leider ernüchtert eingestehen, dass sich deren Inhalt und Niveau nur unwesentlich von jenem eines Abends voller "Grandprix der Volksmusik" unterscheiden...

Nun wird mir die desillusionierende Kraft des Spracherwerbs deutlich, wenn ich jeden Tag nach "6 Stück Bäume" oder ab und an mal nach "Kaltes Teewasser" fahre... Ich mein, wie klingt denn das? Ach, letztes Wochenende war ich ein wenig in Kaltes Teewasser spazieren... Das ist sicher nicht der Stoff, aus dem Lyrik, Mythik oder Epik gesponnen werden. Wie viel schöner wäre es doch, einfach noch Roppongi oder Ochanomizu zu fahren
.

6 Comments:

At 11:44 午後, Anonymous Irongirl said...

Ja genau, da ist es etwas ganz anderes, wenn man einmal nach "Sexling" fährt. Doch auch hier trügt der Name (wie Gott-sei-Dank auch bei Hundsbrenning. Und Hühnergeschrei). Denn, wie die lokalen Printmedien schreiben: "Das einzig Scharfe in Sexling ist die Sense"

 
At 4:16 午前, Blogger Sekretär des Weltraumpapstes said...

Ich habe auch den Verdacht, dass dieses Phänomen AUCH dazu beiträgt, dass es immer mehr ineternatioale amouröse Beziehungen gibt - in einer anderen Sprache klingen die banalsten Dinge gleich viel mysteriöser (e. g. "I have a jacuzzi!")

 
At 9:45 午後, Blogger Minkasia said...

Also ich hätte gern einen Freund in Sexling! Oder von mir aus auch Sex in Freundling.

 
At 8:44 午後, Blogger Sekretär des Weltraumpapstes said...

Auch in Sexlingen wird Sex oft genug mit der Standardkillerphrase "Lass uns gute Freundlinge bleiben" verhindert.

 
At 8:47 午後, Blogger Sekretär des Weltraumpapstes said...

Trotzdem habe ich es mir zum Ziel gesetzt einmal in Sexling Sechslinge zu zeugen.

Completely unrelated: Hat eine von den Damen mal Lust mit mir diesen Ort zu besichtigen?

 
At 12:48 午後, Blogger sockenpapst said...

Naja, wenn´s wirklich nichts mit den Sechslingen zu tun hat, gern...

Die böse Birne und ich planen ja schon des längeren eine Tour der Erotik durch Österreich und Umgebung, auf der wir gerne so illustre Ortschaften wie Petting, Fucking, Mösenberg und eben auch besprochenes Sexling besichtigen möchten. Teilnehmer sind natürlich noch willkommen, auch wenn der Termin noch nicht feststeht (wir planen ja erst seit ca. 6 Jahren...)

 

コメントを投稿

<< Home